„Eigenlob stinkt“ – Sei ein Rebell und steh zu deiner Größe!

Hast du es auch schon mal so erlebt? Wenn du gut von dir selbst sprichst, dann erntest du schiefe Blicke deiner Mitmenschen – „Sei nicht so überheblich“ oder „du bist ja eingebildet!“.

Bemitleidest du dich dagegen, jammerst du und äußerst Selbstzweifel, sagst Dinge wie „man ich kriege einfach nie etwas auf die Reihe“, dann klopfen deine Mitmenschen dir auf die Schulter, versuchen dich vielleicht aufzubauen.
Sich selbst klein machen und kokettieren, wird sozial oft belohnt.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der es geradezu verpönt ist sich selbst in Ordnung zu finden oder gar zu lieben.
Von klein auf, von Eltern, von Kirche, von Schule wird uns suggeriert, dass wir bloß „nicht überheblich sein“ sollen und schön „bescheiden“, um wertvoll zu sein.
Kritisieren ist in, loben erfreulicherweise auch zunehmend – aber doch bloß niemals sich selbst!

Sich selbst klein machen hat einen teuren Preis

Doch was geschieht, wenn wir uns selbst ständig klein machen, nur um keine Missgunst unseres sozialen Umfeldes zu ernten?

Wie fühlst du dich, wenn jemand zu dir „du Feigling!“ sagt?
Vielleicht wirst du wütend und willst ihm das Gegenteil beweisen. Aber ein Teil von dir wird daran glauben, dass du ein Feigling bist, in die Angst gehen und sich feige verhalten.
Wie fühlst du dich, wenn jemand zu dir sagt – „wow ich bewundere deinen Mut!“
Du fängst an zu strahlen, du erinnerst dich an all die Situationen, in denen du über deinen Schatten gesprungen bist. In dir entfaltet sich Kraft und Zuversicht und du bist automatisch zu weiteren Schritten bereit, deine Grenzen zu erweitern. Du verhältst dich mutig.

Der Ausdruck „Ich bin…“ ist äußert mächtig.
Sagst du „Man bin ich ein Tollpatsch“, „Ich bin einfach nicht intelligent genug dafür“, „Ich bin nicht gut genug“ so wird es so sein!! Du schreibst es in dein Unterbewusstsein rein und lebst genau diese Rolle, die du dir mit diesen Worten zuschreibst.

„What you focus on, expands!“

Ja, worauf du deine deine Aufmerksamkeit richtest, deine Energie, das wächst.
Je öfter du also über dich sagst, dass du ein Angsthase bist, desto ängstlicher wirst du sein.
Es wird zu deinem Selbstbild, zu deiner Lebenseinstellung.
Es mag dir vielleicht Trost und Zuspruch deiner Mitmenschen einbringen, aber du wirst nicht gerade dazu beitragen dein Potential zu entfalten und das Leben zu leben, was du dir wünschst.

Warum ist es also so schick, sich selbst klein zu machen und damit zu kokettieren?

Dich klein zu halten ist geplant

Glaubst du es ist ein Zufall, dass wir gelernt haben von uns selbst schlecht zu sprechen und getadelt zu werden, wenn wir uns lobpreisen?
Nein, natürlich ist das kein Zufall.

Abgesehen davon, dass wir dadurch gerade unsere Schwächen weiter ausprägen, statt der gewünschten Eigenschaften, entwickeln wir auch noch Selbstzweifel und glauben nicht an uns selbst!
Wer an sich selbst nicht glaubt, vertraut sich selbst auch nicht und sieht nicht seinen Wert.
Das kommt den Herrschenden mehr als gelegen.
Denn ein Mensch, der sich selbst liebt und weiß, dass er nur das beste verdient hat, würde sich so einiges nicht gefallen lassen, würde so einiges nicht mitmachen, was in unsere Gesellschaft als normal gilt.

Wir lernen von Kind auf uns klein zu halten und das ist ein wichtiger Teil des Herrschaftssystem, damit wir nicht zu unserer wahren Größe erwachen!

Sei ein Rebell und glaube an dich selbst!

Zu äußern, dass wir in etwas gut sind, dass wir uns selbst schön finden, davor haben wir gelernt uns zu ängstigen.
Wir haben Angst von unseren Träumen zu erzählen oder es ist uns sogar vor uns selbst schon peinlich allzu große Visionen zu haben. Von wegen – „wer bin ich denn schon, dass ich mir das anmaße?“

Wer bitte bist du nicht um an dich zu glauben???
Du bist ein Wunder – du bist das Universum, das sich in deinem individuellen Bewusstsein manifestiert. Du bist ein Teil der göttlichen Schöpfung und du bist Schöpfer.
Du kannst alles erreichen und entfalten, was du dir erträumst!

Du musst nur aufhören, dich selbst klein zu machen 😉

Du freust dich doch auch, wenn ein anderer deine positiven Eigenschaften hervorhebt, dir Komplimente macht und an dich glaubt. Vielleicht gibst du diese positive Energie auch selbst gerne an andere Menschen weiter, weil es so erfüllend ist.
Warum darfst du es dir selbst nicht geben?

Hast du schon einmal einen erfolgreichen Menschen gesehen, der sich selbst ständig runterredet? Ich nicht.
Menschen, die ihre Träume leben, können dies nur tun weil sie an sich glauben und entsprechend von sich sprechen.

Ein erfülltes Leben führen, bekommen, was du dir wünschst, ist nicht vereinbar damit sich selbst klein zu machen und auf Zuspruch anderer zu warten.
Da musst du wählen, was dir wertvoller ist.

Breche aus – tue es für uns alle!

Ich bitte dich – breche aus, aus dieser kleinmachenden Gefangenschaft!
Glaub endlich an dich selbst, sehe deine Größe und das Wunder in dir!
Erobere die Welt, entfalte deine Gaben, erlaube dir selbst zu erblühen und zu strahlen.

Habe keine Angst vor Neidern, habe keine Angst vor Leuten ,die dir vielleicht einreden wollen du seist selbstverliebt.
Strahle und sehe deine Größe.

Dann bist du automatisch ein Mensch, der Freude daran hat auch andere zu ermutigen und zu erheben. Ein Mensch mit unwiderstehlicher Ausstrahlung, in dessen Nähe die Menschen gerne sind.

Du wirst inspirierend, sie bewundern dich und erahnen gleichzeitig ihre eigene Größe.

Wir können nur ein Leben in Harmonie miteinander, mit uns selbst, mit dem Planten und allen Wesen darauf führen, wenn wir uns endlich befreien und in unsere Kraft kommen.


Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, trage dich in den Newsletter ein und /oder like meine Facebook-Seite =)

https://www.facebook.com/miracleblossoms/

2 thoughts on “„Eigenlob stinkt“ – Sei ein Rebell und steh zu deiner Größe!

  1. Hi, lese Deine Artikel sehr gerne. Ich finde sie sind immer von Herzen kommend geschrieben und sehr authentisch und schön lesbar und ich fand sie bisher ausnahmlos bereichernd und hilfreich!
    LG, Erik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.