Authentizität – sei wie Gott dich gemeint hat

Ich werde öfter mal gefragt, was Spiritualität für mich bedeutet.
Meine Antwort ist meist sehr simpel und kurz.

Spiritualität ist für mich im Kern nichts anderes als gelebte Authentizität.

Viele reagieren auf diese Antwort perplex, weil sie wohl erwarten, dass ich Erörterungen über die Transzendenz unseres Daseins halte oder vielleicht von Edelsteinen und Orakelkarten erzählen würde.
Ja, mich faszinieren viele verschiedene Themen, wie die Leser meines Blogs ja wissen, doch die Authentizität ist der zentrale Kern, der alles nach sich zieht.

Was hat authentisch sein mit Spiritualität zu tun?

Wenn wir geboren werden, sind wir, wie wir sind.
Wir heulen, wenn uns danach zumute ist, wir lachen, wenn wir glücklich sind.

Das, was uns an Kindern oft so rührt, das, was uns an Kindern so rein und sympathisch erscheint, ist nichts anderes als ihre pure und unverfälschte Echtheit.
Durch Erziehung und Sozialisation wird diese aber immer mehr und mehr abtrainiert. Wir lernen uns an bestimmte Normen zu halten, bestimmte Erwartungen zu erfüllen, unterdrücken unsere Gefühle und vergessen immer mehr und mehr, wer wir eigentlich sind.

Dann schlummern unsere Sehnsüchte, unsere Gaben und auch unsere Trauer unter einer Maske des Zurecht-Kommens in dieser Welt, unter eines Maske der Anpassung und des Sich-Verbiegens.

Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch seinen ureigenen Weg hat, seine Gaben, seine Bestimmung auf dieser Erde.
Diese zu entfalten bzw. zu diesen zurück zu finden ist die größte Erfüllung für den Menschen selbst und ebenso ist er dabei die größte Bereicherung für seine Mitwelt.
In seinem unverfälschten Kern wartet sein ganzes Potential auf ihn, welches bloß überschattet ist von Blockaden.
In seiner Tiefe wartet sein wahres Mitgefühl für alle Wesen, seine aufrichtige Liebe, die bloß überschattet ist durch Verletzung.

Gelebte Spiritualität bedeutet für mich Transformation – ein gnadenloses Sich-selbst-hinterfragen, ein unaufhaltsames Abblättern aller Verzerrungen und ein Vordringen zu diesem Kern der unverfälschten Reinheit.

 

 

Wozu sind wir sonst hier, wenn nicht um die Menschen zu sein, als die wir geboren wurden?

 

 

Was passiert wenn du immer authentischer wirst?

Dieser Weg erfordert unglaublichen Mut.
Denn es bedeutet, dass du alles hinterfragen musst, was du gelernt hast über dich, über die Welt.

Auf diesem Weg wirst du deinen tiefsten Ängsten und deinen tiefsten Sehnsüchten begegnen.
So kommst du auch nicht dran vorbei dein volles Potential zu entfalten und die Liebe zu finden, in allem und vor allem in dir selbst.

Du findest auf diesem Wege deine Bestimmung – du kannst endlich leben, wozu du geschaffen wurdest und findest dabei das Glück deines Lebens!
Du wirst die Menschen anziehen, die so sind wie du, du wirst dich endlich richtig fühlen in dieser Welt.
Geliebt als du selbst – in deinem tiefsten Kern.

Alles in deinem Leben gerät in einen magischen unaufhaltsamen Fluss.

Was meinst du würde passieren, wenn Jeder zu seinem ureigenen Kern zurückfinden würde?
Die Welt würde als das Paradies erstrahlen, nach dem wir uns alle so sehr sehnen! 

Wie geht authentisch sein?

Im Grunde haben wir das komplette Gegenteil von Authentisch-Sein gelernt.
Egal was wir taten, es wurde mit Lob oder Kritik quittiert.
Es wurde nie bedingungslos hingenommen, es wurde auf die eine oder andere Weise stets sanktioniert.
So lernten wir uns immer mehr nach dem Außen zu richten, statt unseren inneren Impulsen zu folgen.
Das abzulegen ist absolut keine leichte Aufgabe, ja es ist vielleicht ein lebenslanger Prozess, der wahre Hingabe erfordert – an dich selbst.

Wenn du immer authentischer sein möchtest, immer mehr du selbst, dann ist einer der wichtigsten Punkte deine wahren Gefühle zu ergründen, sie dir einzugestehen und diese auch anderen Menschen zu zeigen – egal wie beängstigend es ist.
Auch deine Wünsche und Bedürfnisse zu ergründen und diese zu verfolgen gehört dazu, egal wie viel rational dagegen zu sprechen scheint.
Deinem Herzen zu folgen ist essentiell dabei.

Schamgefühle, Schuldgefühle und Ängste – das sind die größten Herausforderungen auf diesem Wege.
Es verwundert nicht, dass es auch die größten Blockaden unserer Gesellschaft an sich sind.

Lass dich nicht von ihnen beirren – sie sind deine Möglichkeit zu wachsen, deine Chance, deine Willenskraft zu messen.
Ich möchte betonen, dass ich nicht dazu animieren möchte mit Gewalt über seine Ängste hinwegzugehen. Ganz und gar nicht, denn viele Ängste haben auch ihre Berechtigung.

Es geht bloß um Ehrlichkeit und Hingabe an dich selbst.
Es geht datum deinen eigenen Weg zu gehen, dir selbst zu folgen und niemandem sonst.

Dabei wünsche ich dir viel Mut und Selbst-Einfühlung.

Erfreue uns alle, indem du wieder der Mensch wirst, als der du erschaffen wurdest.

P.S.: „Einen Menschen zu lieben, heißt ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat“
-Leo Tolstoi- 


Wenn du keinen Artikel verpassen möchtest, trage dich in den Newsletter ein und /oder like meine Facebook-Seite 🙂

https://www.facebook.com/miracleblossoms/

Wenn du meine Arbeit unterstützen möchtest, so lasse mir gerne eine Spende da 🙂

Spenden

 

 

 

One thought on “Authentizität – sei wie Gott dich gemeint hat

  1. Liebe Julia,
    deine Artikel berühren meinen innersten Kern sehr. Sie sprechen mich deshalb so an, weil ich selbst schon lange den bewussten Weg gewählt habe.
    So wie du es in diesem Artikel beschreibst, sehe ich es auch. Alle Überdeckungen unseres wahren SELBST zu erkennen und zu transformieren. Dadurch finden wir wieder zu unserem göttlichen Kern zurück.
    Meine Vision besteht darin, ein Lichtzentrum der Harmonie und Kreativität, gemeinsam mit Menschen zu schaffen. Es soll ein Zentrum sein, indem es Angebote gibt, die für jene Leute gedacht sind, die selbst wieder zu ihrer Schöpferkraft zurückfinden wollen. Es soll auch eine Ansiedelung sein, in der sich Seelenfreunde vereinen und das „Neue Leben“ gemeinsam leben und wenn es ihr Wunsch ist, im Zentrum mitwirken.
    Indem ich mich immer mehr von dem löse, was ich nicht bin, kann ich immer besser meine innere Freiheit spüren. Das ist einfach wundervoll für mich.
    Es fällt mir auch auf, dass ich immer öfter mit Menschen in Resonanz gehe, die ebenso diese Leichtigkeit und Lebensfreude in sich verspüren.

    Schön, dass du deine Erfahrungen durch Blogs weitergibst. Sie sind sicherlich für viele Menschen eine große Bereicherung.

    Sei lieb umarmt meine Seelenschwester.
    Herzlichst
    Schelanda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.